Eine Reise in den (Geschmacks)Himmel – New York Tag 2

Der Zweite Tag in New York ist fast zuende. Es war ein hervorragender Tag. Wie ihr ja wisst, bin ich hier zum arbeiten und so stand dieser Tag ganz im Zeichen der Photo Plus Expo. Diese Messe ist die größte Fotomesse an der Ostküste. Den ganzen Tag über hatte ich Meetings oder knüpfte neue Kontakte mit potenziellen  Kunden. Das ist sehr spannend, weil ich zum Teil heute Leute getroffen habe, die ich seit Jahren nur über das Telefon oder über Email kenne. Hier in meinem Blog möchte ich aber nicht näher in diese Details gehen.

Die Reise in den (Geschmacks)Himmel

Vielmehr möchte ich euch heute von meiner Reise in den Himmel schreiben. Nachdem ich in den letzten Tagen immer wieder von meiner New York reise geschreiben habe wurde einer meiner Freunde Hellhörig. Diesem viel dazu glatt ein das er vergessen hatte mir etwas wichtiges für die Reise zu besorgen. Als kleine Wiedergutmachung hat er mir aber eine Restaurantempfehlung geschickt. Normalerweise müsste ich jetzt schreiben das dies ja doof ist und das ein Reisetipp das Versäumniss nicht wieder gut machen kann. Rababer, Bla, Bla usw. Macht aber keinen Sinn. Schließlich sitze ich jetzt hier und alles läuft. Also kein Grund zur Panik. Außerdem hat mich die Restaurantempfehlung interessiert.

Bis heute habe ich noch kein Restaurant gefunden das hervorragend gekocht hat. Vielmehr erinnere ich mich beim Thema Restaurantbesuch an eine kleine Geschichte in New Orleans. Damals wurde mir ein Fischrestaurant als das Beste Restaurant von New Orleans empfohlen. Natürlich wollte ich mir ein leckeres Fischessen nicht entgehen lassen.  Es hat die soweit auch alles gut gepasst. Das Ambiente war Edel,  die Weinkarte gut sortiert und die Kelner sahen aus als ob Sie Ihr Handwerk verstehen. Voller Vorfreude habe ich mich dann auf die Speisekarte gestürzt. Dies war dann auch gleich das Ende meiner Freude. Anstatt frischem Fisch stand bei jedem (wirklich jedem) Gericht „fried“ dabei. Das hieß in dem ganzen Laden gab es nichts anderes als frietierten Fisch. Also im Prinzip ein „edel“ Kaptain Iglo.

Nun aber Zurück zu meiner Restaurantempfehlung New York. Ich hatte lediglich den Namen und die Adresse sowie die Information das es hier etwas besonderes für Fleischesser gibt. Wie in den USA üblich würde ich äußerst zuvorkommend empfangen und an den Tisch gebracht. Der Kellner erklärte mir dann auch gleich die Spielregelen. Das Restaurant ist eine Art „Nobel All you can eat“.  Das besondere dabei ist, das man sich das Essen nicht direkt aussuchen kann (Abgesehen vom Salat-, und Dessertbufet). Ins Restaurant kommen immer wieder Kellner mit einem Spieß in der Hand. Jeder Kellner hat eine Sorte  Fleisch dabei die er den Gästen anbietet. Ich kann dann entscheiden ob ich das haben möchte oder nicht. Was mich etwas irritierte war die Tatsache, dass es weder zu den Sidedisches (Pommes, Reis oder was anderes) noch auf Nachfragen irgendeine Soße gab. Nach den ersten kleinen Portionen wusste ich warum. Jede Soße würde den Geschmack des Fleisches geradezu ruinieren. Ich glaube ich hab noch nie in meinem Leben soviel Fleisch auf einmal gegessen. Es war ein Genuss. Hühnchen, Steaks, Rips, Haxen usw. Ich weiß nicht wieviel ich gegessen habe. Meinem jetzigen Gefühl nach zu urteilen war es auf jeden Fall zuviel. Aber das ist egal. Wenn ich könnte, würde ich noch weiter Essen. Egal was ich auf den Tisch bekommen habe, es war immer hervorragend zubereitet. So gut wie heute Abend habe ich schon lange nicht mehr gegessen.

Hier also noch das offizielle Danke an meinen Freund für diese tolle Empfehlung.

Für all die, die sich tatsächlich die Mühe gemacht haben, bis hier runter zu lesen soll das natürlich nicht umsonst gewesen sein. Wenn Ihr also mal nach New York kommt und diese Reise in den Geschmackshimmel miterleben wollt dann geht in die Churrascaria Plataforma. Das Restaurant ist etwa 5 Gehminuten vom Timessquare entfernt. Auf der Webseite gibt es eine genaue Beschreibung wie man dort hin kommt. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir später mal eure Eindrücke schickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.