Virales Marketing – wie sich Grand Rapids seinen Ruf zurück erkämpft

Es gibt immer wieder Vorschläge und Hinweise für hervorragendes Marketing. Aber diese Geschichte ist phänomenal. Grand Rapids ist eine Stadt im Bundesstaat Michigan. Soweit ist das nichts besonderes. Doch dieser Stadt wurde unrecht angetan. im Amerikanischen Fernsehen gab es in der Sendung „Newsweek“ einen Bericht über den Massiven Bevölkerungsrückgang der Städte in Michigan. Während des Berichts gab es eine Top Ten Liste der sterbenden Städte. Grand Rapids war ganz vorne mit dabei.
Die Menschen dieser Stadt waren damit nicht einverstanden. Vielmehr waren Sie sogar enttäuscht. Ihnen gefiel ihre Stadt und der Trend war sogar ein Bevölkerungswachstum. Irgendetwas war bei der Erhebung der Daten schief gelaufen. Doch was tun? Der Schaden war angerichtet. Der Sender beharrte auf der Richtigkeit der Daten und weigerte sich eine Gegendarstellung auszustrahlen. Damit war der Ruf versaut.
Rob Bliss, ein extrem Künstler aus der Stadt hatte die entscheidende Idee. Virales Marketing mit einem LipDub Weltrekord. LipDup kommt aus den USA und bezeichnet einen Film in dem Fremde Personen ihre Lippen zu einem anderen Lied bewegen. Dazu kommt das entscheidende. Der Film wird an einem Stück aufgenommen. Kein Schnitt, keine Szenen. Alles an einem Stück. Das Ergebnis bei dem knapp 5000 Menschen beteiligt waren kann sich sehen lassen. Der Erfolg auch. Bis heute haben mehr als 3.500.000 Menschen dieses Video auf youtube angeklickt. Damit wurde die Geschichte vom  Unrecht an Grand Rapids in die ganze Welt hinaus getragen und viele Menschen wurden auf diese schöne Stadt aufmerksam.Viel Spass mit dem Video.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.